Aktuelle Hinweise

Auf Grund der Corona-Pandemie sind die Durchführungsmöglichkeiten von Veranstaltungen im Jahr 2020 ungewiss! Bitte wenden Sie sich zu aktuellen Informationen an die betreffenden Veranstalter.

März 2021

Terrafibra Award – Call for Entries

Grands Ateliers / amàco / CRAterre / ETH Zu

Global Award in Contemporary Earthen and Plant Fibre-Based Architectures This global award aims at promoting the aesthetic properties, the construction advantages and the environmental benefits…

Global Award in Contemporary Earthen and Plant Fibre-Based Architectures

This global award aims at promoting the aesthetic properties, the construction advantages and the environmental benefits of 40 buildings thought and built with earth, plant fibres or both. Following on from the TERRA Award in 2016, and the FIBRA Award in 2019, this third edition sheds light on the combination of materials in contemporary architecture. This new event will allow the greater public to discover bio-sourced and mineral materials, while encouraging the development of local industries. Applications are free of charge and open until 3 March 2021.

Promises made by governments to fight climate change call for a considerable reduction of the environmental footprint of existing and future constructions. This can be achieved through the use of earth and rapid growth plants; when combined, they drive down the exploitation of non-renewable materials and the energy consumption on the entire life cycle of buildings. Using bio-sourced and mineral resources can lead to the creation of many jobs and boost local economies.

Thousands of buildings in rammed earth, adobe, cob, CEB, as well as bamboo, reed or straw are being built all around our planet and getting the attention of medias and professionals. The TERRAFIBRA Award wants to turn the spotlight on the most inspiring ones. The objective is to reward outstanding projects while praising the courage of clients who have selected bio-sourced and mineral materials, the creativity of designers and the known-how of craftsmen and contractors.

Applications

The TERRAFIBRA Award is open to new or renovated buildings, built on any continent, with a significant quantity of earth and/or plant fibres, and completed after January 2010. Candidates can apply online until 3 March 2021 at Applications: TERRAFIBRA Award.

There are 10 categories:

  • Local development
  • Public cultural facilities
  • Public education and sports facilities
  • Commercial buildings
  • Collective housing
  • Individual housing
  • Rehabilitation
  • Interior design
  • Installation art (exterior or interior)
  • Educational project

Buildings with wooden structures are not eligible as they are the object of many awards already. The award relates to all earthen building techniques: rammed earth, adobe, cob, CEB, etc. and techniques involving the use of plant fibres: bamboo, reed, hemp, flax, straw, seagrass, mycelium, seaweed, etc. A wood structure project can be eligible if the wood is combined with one or several bio sourced materials.

40 finalists, 10 winners, a travelling exhibition and a book In May 2021, a first jury will choose 40 finalist buildings that are composed of earth and/or plant fibres, offer innovative solutions, promote local resources and know-how while taking into account the aesthetics of the building. These projects will have international exposure through the travelling exhibition and an associated book.

In September 2021, the jury of honour will choose a winning project among the 40 projects, in each of the 10 categories.

How to apply?

Online applications should be submitted before 3 March 2021 on Applications: TERRAFIBRA Award. Rules are available here: Regulations TERRAFIBRA Award 2021.

About

The TERRAFIBRA Award is a product of the merging of two awards created by amàco and Dominique Gauzin-Müller: the TERRA Award 2016 and the FIBRA Award 2019. This third edition is carried out and coordinated by Grands Ateliers and amàco, in partneship with CRAterre and ETH Zurich.

27283 Verden (Aller)

Häuser bauen mit Stroh?! – Eine Online Veranstaltung

Bildungswerkstatt für nachhaltige Entwicklung e.V. (BiWeNa)

Warum mit Stroh bauen? Geht das überhaupt? Ist das überhaupt sinnvoll? – Online Vortrag mit Austausch – Der Vortrag richtet sich an Neugierige und Laien,…

Warum mit Stroh bauen? Geht das überhaupt? Ist das überhaupt sinnvoll?

– Online Vortrag mit Austausch –

Der Vortrag richtet sich an Neugierige und Laien, die sich für ökologisches Bauen mit Stroh interessieren. Er wird die Vorteile und die Möglichkeiten des Bauens mit Stroh aufzeigen und deutlich machen, dass man mit dem Bauen mit Stroh auch einen Beitrag gegen den Klimawandel leisten kann.

Was erwartet Sie:

  • Kleine Geschichte des Strohbaus
  • Vorurteile gegen Strohbau abbauen
  • Vorteile des Strohbaus => Warum ist das Bauen mit Stroh zukunftsweisend
  • Konstruktionsprinzipien (Nichtlasttragend, Lasttragend, Nachträgliche Dämmung, Einblasen)
  • Kosten des Strohbaus
  • Beispielen aus Deutschland und Europa
  • Erläuterung unseres Kursangebotes
  • Gute Gelegenheit, Fragen zu stellen / Antworten zu bekommen

Der Strohbau erfährt in Deutschland auf der einen Seite eine steigende Beliebtheit und Verbreitung und auf der anderen Seite sind viele grundlegenden Fakten noch weitgehend unbekannt.

Stroh hat den Vorteil eines ökologischen, gut dämmenden und weit verfügbaren, also nachhaltigen Baustoffes.

Die mit Strohballen gedämmten Wände und Dächer erreichen nicht nur höchsten Dämmstandard, sondern verbrauchen im Vergleich zu anderen Dämmstoffen ganz wenig Energie bei ihrer Herstellung. Zu dem speichern sie CO2, im Gegensatz zu anderen Dämmstoffen, die viel CO2 bei der Herstellung emittieren. Seit 2014 ist die nichtlastragende Bauweise mit Stroh offiziell zugelassen.

Dozenten:
Dittmar Hecken, Michael Fischer und Rasmus Grobe

Termin: 20.03.2021

Ort: Online

Seminargebühren: 25,00 €

April 2021

55756 Herrstein

Fachkraft Lehmbau (DVL)

Zentrum für Restaurierung und Denkmalpflege, Handwerkskammer Koblenz

Die Qualifikation Fachkraft Lehmbau ist ein handwerksrechtlich anerkannter Weiterbildungskurs. Erfolgreiche Absolventen können für die besondere Sparte Lehmbau den Eintrag in die Handwerksrolle beantragen. Es handelt…

Die Qualifikation Fachkraft Lehmbau ist ein handwerksrechtlich anerkannter Weiterbildungskurs.

Erfolgreiche Absolventen können für die besondere Sparte Lehmbau den Eintrag in die Handwerksrolle beantragen. Es handelt sich hierbei um eine Ausnahmebewilligung zur Eintragung des Teilbereichs „Lehmbau“ in die Handwerksrolle. Bitte erkundigen Sie sich hierfür vorab bei Ihrer zuständigen Handwerkskammer.

  • Theorie: 05.-09.04.2021, Herrstein
  • Praxis: 12.-23.04.2021, Bad Kreuznach
  • Prüfung: 26.-27.04.2021, Bad Kreuznach
  • BWL-Modul: 06.-09.09.2021, Herrstein

Der Kurs umfasst 200 U.-Std. und gliedert sich in Theorieund Praxisteile sowie ein BWL-Modul.

Die Kursdauer wird mit 140 Stunden berechnet. Hinzuzurechnen ist ein Zeitaufwand von ca. 10 Stunden für die Prüfung. Die Teilnahmekosten für den Kurs sind auf Anfrage erhältlich und beinhalten ein Kurslehrbuch und die Lehmbau Regeln (Hrsg. Dachverband Lehm e.V.).

Orte
Zentrum für Restaurierung und Denkmalpflege Schlossweg 4-6, 55756 Herrstein
Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Koblenz, Siemensstraße 8, 55543 Bad Kreuznach

Kursgröße
15-19 Teilnehmer

Kursgebühren
Gesamtkurs: 2.990,00 Euro (z.Zt.)
BWL-Modul: 490,00 Euro (z.Zt.)

Die Kursgebühren beinhalten ein Lehrgangsskript & die Lehmbau Regeln, Hrsg. Dachverband Lehm e.V.

Prüfungsgebühren
500 Euro

Prüfung
Die Prüfung zur Fachkraft im Lehmbau wird an der Handwerkskammer Koblenz abgelegt und besteht aus einer etwa vierstündigen Theorieprüfung und einer sechsstündigen Praxisprüfung. Die erfolgreich abgelegte Prüfung führt zum anerkannten Abschluss „Fachkraft im Lehmbau“.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis spätestens zum 09.02.2021 bei der Handwerkskammer Koblenz an.

Nähere Auskunft und Anmeldung beim:

  • Handwerkskammer Koblenz, Zentrum für Restaurierung und Denkmalpflege, Dr. Constanze Küsel
    Tel.: 06785 9731-761 » E-Mail » Homepage
  • Stephan Jörchel, Dachverband Lehm e.V.
    Tel.: 03643 77 83 49 » E-Mail » Homepage

17398 Kagendorf vor Usedom

Lehmbaukurs im Kastanienhof

Beatrice Ortlepp / lehmbaukurse.de

Erleben und erlernen Sie etwas Außergewöhnliches und entdecken Sie vor Usedom in einem Lehmbaukurs die alten Lehmbauweisen unter professioneller Anweisung.

Lehmbaukurs von Beatrice Ortlepp / lehmbaukurse.de

Erleben und erlernen Sie etwas Außergewöhnliches und entdecken Sie vor Usedom in einem Lehmbaukurs die alten Lehmbauweisen unter professioneller Anweisung.

Lehmbaukurse im alten Bauernhaus, dem Lehmbau-Objekt vor der Ostsee (Insel Usedom), sind dafür da, alle Wandarten kennen zu lernen und einige auszuprobieren, viele Putzarten anwenden zu können und Ornamentgestaltung mit Lehm zu lernen. Wir haben innen 100m² Spielwiese und drei Außenschaubaustellen.

Wir gehen die Sache mit Liebe und Verstand an. Was Sie lernen wollen, zeig ich Ihnen gerne.

Alles aus dem Bereich Lehmbau und angrenzenden Gewerken, gerne mit Grundofenbau und vielen Verputzarten (Unterputze, Feinputze, Lehmfarben), mit Ornamente, Strukturputzen mit pigment- und abriebfesten Zuschlagstoffen usw. aus Grubenlehm und Probepackungen von verschiedenen Anbietern.

Unkostenbeitrag: 399€, Theorie und Praxis, Kost und Logis.

Weitere Termine in 2021:

  • 14.-16. Mai
  • 25.-27. Juni
  • 9.-11. Juli
  • 13.-15. August

Nach dem Lehmbaukurs mache ich ein-zwei Bauwochen. Wer will kann daran teilnehmen.

Anmeldung: Bitte schriftlich per E-Mail anmelden. Ich sende Ihnen dann die Anmeldeformalitäten zu.

27283 Verden (Aller)

Einführung in den Strohbau

Bildungswerkstatt für nachhaltige Entwicklung e.V. (BiWeNa)

In diesem Seminar werden einerseits in Vorträgen das theoretische Hintergrundwissen über den Strohbau vermittelt und andererseits in praktischen Übungseinheiten in unserer Werkhalle den Einbau von…

In diesem Seminar werden einerseits in Vorträgen das theoretische Hintergrundwissen über den Strohbau vermittelt und andererseits in praktischen Übungseinheiten in unserer Werkhalle den Einbau von Strohballen in Holzrahmen und das Verputzen der Ballen mit Lehm und Kalk praktiziert.

Das Seminar richtet sich an alle, die nicht nur theoretisch, sondern vor allem praktisch etwas über den Strohballenbau lernen und erfahren wollen.

Der Strohbau erfährt eine immer steigende Beliebtheit und Verbreitung in Deutschland. Die Strohballen werden dabei als Wärmedämmung zwischen einer Holzkonstruktion verwendet (nichtlastragende Strohballenbau), mit dem Vorteil, eines preiswerten, ökologischen, gut dämmenden und weit verfügbaren, also nachhaltigen Baustoffes.

Die mit Strohballen gedämmten Wände und Dächer erreichen nicht nur höchsten Dämmstandard, sondern verbrauchen im Vergleich zu anderen Dämmstoffen ganz wenig Energie bei ihrer Herstellung. Zu dem speichern sie CO2, im Gegensatz zu anderen Dämmstoffen, die viel CO2 bei der Herstellung emittieren.

Für Menschen, die ein tiefer gehendes Interesse an der Planung eines Strohhauses haben, empfiehlt sich auch das Seminar Fachgerechte Strohbauplanung gleich im Anschluss vom 23. – 24.04.2021.

Dozenten: Dipl.-Ing. Dittmar Hecken und Dipl.-Ing. (Arch) Dirk Scharmer

Seminarkosten: 600,00 €

27283 Verden (Aller)

Fachgerechte Strohbauplanung

Bildungswerkstatt für nachhaltige Entwicklung e.V. (BiWeNa)

Dieses Angebot beinhaltet ein kompaktes Seminar mit den wesentlichen fachspezifischen Besonderheiten zum Bauen mit Stroh. Inhaltlich geht es u.a. um verlässliche Details, Bauabläufe und Beispiele…

Dieses Angebot beinhaltet ein kompaktes Seminar mit den wesentlichen fachspezifischen Besonderheiten zum Bauen mit Stroh. Inhaltlich geht es u.a. um verlässliche Details, Bauabläufe und Beispiele von Besonderheiten des Strohbaus am Beispiel von konkreten Baustellen.

Sehr kompakt werden tiefgreifend weiterführende Kenntnisse zur Architektur von strohgedämmten Häusern in der Theorie vermittelt.

Das Seminar richtet sich speziell an Planer und Planerinnen, die über die allgemeinen technischen Planungsinhalte unserer praxisorientierten Kurse hinausgehen wollen.

Dozent:
Dipl.-Ing. (Arch) Dirk Scharmer

Termin:
23. – 24.04.2021
Das Seminar kann auch zusammen mit dem Seminar „Einführung in den Strohballenbau“ vom 19. – 23. April 2021 gebucht werden, da hier der Schwerpunkt auf der Praxis liegt.

Seminargebühren:
245,00 €

Mai 2021

27283 Verden (Aller)

Weiterbildung „Fachkraft Strohballenbau (FASBA)“ I

Bildungswerkstatt für nachhaltige Entwicklung e.V. (BiWeNa)

In dieser Weiterbildung wird nicht nur die Faszination des Bauens mit Strohballen vermittelt, sondern auch das ganze Wissen, um den Stroheinbau und das anschließende Verputzen…

In dieser Weiterbildung wird nicht nur die Faszination des Bauens mit Strohballen vermittelt, sondern auch das ganze Wissen, um den Stroheinbau und das anschließende Verputzen später auf der Baustelle verantwortungsvoll durchführen zu können.

Die insgesamt 160-stündige Weiterbildung setzt sich ca. zur Hälfte aus Theorie und zur Hälfte aus Praxis zusammen.

Dazu werden nicht nur die verschiedenen Strohbauweisen bis hin zu den unterschiedlichsten Detaillösungen theoretisch vermittelt, sondern diese vor allem auch praktisch an 1:1 Modellen in der uns zur Verfügung stehenden großen Werkhalle vermittelt.

Der Inhalt der Weiterbildung umfasst folgende Kernthemen, die ihrerseits weiterhin thematisch untergliedert sind:

  • Kennenlernen und Einführung
  • Grundlagen zum Bauen mit Stroh
  • Ständerbauweise
  • Putze und Bekleidungen
  • Bauphysik und Nachhaltigkeit
  • Lasttragender Strohballenbau
  • Außendämmung mit Strohballen
  • Selbständigkeit und Wirtschaftlichkeit im Strohballenbau

Dozenten:
Dittmar Hecken, Michael Fischer, Dirk Grossmann, Dirk Scharmer, Dirk Grossmann, Thomas Mill, Dorothee Weckmüller und Friederike Fuchs

Termin:
1. Block: 03.05. – 13.05.2021 (Sonntag frei)
2. Block: 14.06. – 24.06.2021 (Sonntag frei)
Da die beiden Module aufeinander aufbauen, können diese auch nur zusammen gebucht werden.

Seminargebühren:
2.900,00 €

17398 Kagendorf vor Usedom

Lehmbaukurs im Kastanienhof

Beatrice Ortlepp / lehmbaukurse.de

Erleben und erlernen Sie etwas Außergewöhnliches und entdecken Sie vor Usedom in einem Lehmbaukurs die alten Lehmbauweisen unter professioneller Anweisung.

Lehmbaukurs von Beatrice Ortlepp / lehmbaukurse.de

Erleben und erlernen Sie etwas Außergewöhnliches und entdecken Sie vor Usedom in einem Lehmbaukurs die alten Lehmbauweisen unter professioneller Anweisung.

Lehmbaukurse im alten Bauernhaus, dem Lehmbau-Objekt vor der Ostsee (Insel Usedom), sind dafür da, alle Wandarten kennen zu lernen und einige auszuprobieren, viele Putzarten anwenden zu können und Ornamentgestaltung mit Lehm zu lernen. Wir haben innen 100m² Spielwiese und drei Außenschaubaustellen.

Wir gehen die Sache mit Liebe und Verstand an. Was Sie lernen wollen, zeig ich Ihnen gerne.

Alles aus dem Bereich Lehmbau und angrenzenden Gewerken, gerne mit Grundofenbau und vielen Verputzarten (Unterputze, Feinputze, Lehmfarben), mit Ornamente, Strukturputzen mit pigment- und abriebfesten Zuschlagstoffen usw. aus Grubenlehm und Probepackungen von verschiedenen Anbietern.

Unkostenbeitrag: 399€, Theorie und Praxis, Kost und Logis.

Weitere Termine in 2021:

  • (9.-11. April)
  • 25.-27. Juni
  • 9.-11. Juli
  • 13.-15. August

Nach dem Lehmbaukurs mache ich ein-zwei Bauwochen. Wer will kann daran teilnehmen.

Anmeldung: Bitte schriftlich per E-Mail anmelden. Ich sende Ihnen dann die Anmeldeformalitäten zu.

27283 Verden (Aller)

Einführung in den lasttragenden Strohballenbau

Bildungswerkstatt für nachhaltige Entwicklung e.V. (BiWeNa)

Die lasttragende Bauweise ist die ursprünglichste Technik mit Strohballen zu bauen. Sie begann mit dem Aufkommen der Strohballenpressen in den USA im 19 Jahrhundert. Am…

Die lasttragende Bauweise ist die ursprünglichste Technik mit Strohballen zu bauen. Sie begann mit dem Aufkommen der Strohballenpressen in den USA im 19 Jahrhundert. Am Anfang noch als Provisorium gedacht, dienten sie den Landarbeitern in den holzarmen Gebieten von Nebraska bald als dauerhafte und behagliche Unterkunft. Auch heute fasziniert diese Bauweise immer noch durch ihre Logik, Einfachheit und die integrative Kraft beim Bauen in Gruppen.

Alle Potentiale des Strohballens werden hier effektiv genutzt: Das Stroh ist ökologischer Dämmstoff, Putzträger und statisches Tragwerk in einem.

Das Seminar richtet sich an alle Interessenten, die etwas über den lasttragenden Strohballenbau lernen und erfahren wollen.

Dozent:
Dipl.-Ing. (Arch.) Friederike Fuchs

Seminargebühren:
490,00 €

Juni 2021

27283 Verden (Aller)

Weiterbildung „Fachkraft Strohballenbau (FASBA)“ II

Bildungswerkstatt für nachhaltige Entwicklung e.V. (BiWeNa)

In dieser Weiterbildung wird nicht nur die Faszination des Bauens mit Strohballen vermittelt, sondern auch das ganze Wissen, um den Stroheinbau und das anschließende Verputzen…

In dieser Weiterbildung wird nicht nur die Faszination des Bauens mit Strohballen vermittelt, sondern auch das ganze Wissen, um den Stroheinbau und das anschließende Verputzen später auf der Baustelle verantwortungsvoll durchführen zu können.

Die insgesamt 160-stündige Weiterbildung setzt sich ca. zur Hälfte aus Theorie und zur Hälfte aus Praxis zusammen.

Dazu werden nicht nur die verschiedenen Strohbauweisen bis hin zu den unterschiedlichsten Detaillösungen theoretisch vermittelt, sondern diese vor allem auch praktisch an 1:1 Modellen in der uns zur Verfügung stehenden großen Werkhalle vermittelt.

Der Inhalt der Weiterbildung umfasst folgende Kernthemen, die ihrerseits weiterhin thematisch untergliedert sind:

  • Kennenlernen und Einführung
  • Grundlagen zum Bauen mit Stroh
  • Ständerbauweise
  • Putze und Bekleidungen
  • Bauphysik und Nachhaltigkeit
  • Lasttragender Strohballenbau
  • Außendämmung mit Strohballen
  • Selbständigkeit und Wirtschaftlichkeit im Strohballenbau

Dozenten:
Dittmar Hecken, Michael Fischer, Dirk Grossmann, Dirk Scharmer, Dirk Grossmann, Thomas Mill, Dorothee Weckmüller und Friederike Fuchs

Termin:
1. Block: 03.05. – 13.05.2021 (Sonntag frei)
2. Block: 14.06. – 24.06.2021 (Sonntag frei)

Da die beiden Module aufeinander aufbauen, können diese auch nur zusammen gebucht werden.

Seminargebühren:
2.900,00 €

17398 Kagendorf vor Usedom

Lehmbaukurs im Kastanienhof

Beatrice Ortlepp / lehmbaukurse.de

Erleben und erlernen Sie etwas Außergewöhnliches und entdecken Sie vor Usedom in einem Lehmbaukurs die alten Lehmbauweisen unter professioneller Anweisung.

Lehmbaukurs von Beatrice Ortlepp / lehmbaukurse.de

Erleben und erlernen Sie etwas Außergewöhnliches und entdecken Sie vor Usedom in einem Lehmbaukurs die alten Lehmbauweisen unter professioneller Anweisung.

Lehmbaukurse im alten Bauernhaus, dem Lehmbau-Objekt vor der Ostsee (Insel Usedom), sind dafür da, alle Wandarten kennen zu lernen und einige auszuprobieren, viele Putzarten anwenden zu können und Ornamentgestaltung mit Lehm zu lernen. Wir haben innen 100m² Spielwiese und drei Außenschaubaustellen.

Wir gehen die Sache mit Liebe und Verstand an. Was Sie lernen wollen, zeig ich Ihnen gerne.

Alles aus dem Bereich Lehmbau und angrenzenden Gewerken, gerne mit Grundofenbau und vielen Verputzarten (Unterputze, Feinputze, Lehmfarben), mit Ornamente, Strukturputzen mit pigment- und abriebfesten Zuschlagstoffen usw. aus Grubenlehm und Probepackungen von verschiedenen Anbietern.

Unkostenbeitrag: 399€, Theorie und Praxis, Kost und Logis.

Weitere Termine in 2021:

  • (9.-11. April)
  • (14.-16. Mai)
  • 9.-11. Juli
  • 13.-15. August

Nach dem Lehmbaukurs mache ich ein-zwei Bauwochen. Wer will kann daran teilnehmen.

Anmeldung: Bitte schriftlich per E-Mail anmelden. Ich sende Ihnen dann die Anmeldeformalitäten zu.

Juli 2021

17398 Kagendorf vor Usedom

Lehmbaukurs im Kastanienhof

Beatrice Ortlepp / lehmbaukurse.de

Erleben und erlernen Sie etwas Außergewöhnliches und entdecken Sie vor Usedom in einem Lehmbaukurs die alten Lehmbauweisen unter professioneller Anweisung.

Lehmbaukurs von Beatrice Ortlepp / lehmbaukurse.de

Erleben und erlernen Sie etwas Außergewöhnliches und entdecken Sie vor Usedom in einem Lehmbaukurs die alten Lehmbauweisen unter professioneller Anweisung.

Lehmbaukurse im alten Bauernhaus, dem Lehmbau-Objekt vor der Ostsee (Insel Usedom), sind dafür da, alle Wandarten kennen zu lernen und einige auszuprobieren, viele Putzarten anwenden zu können und Ornamentgestaltung mit Lehm zu lernen. Wir haben innen 100m² Spielwiese und drei Außenschaubaustellen.

Wir gehen die Sache mit Liebe und Verstand an. Was Sie lernen wollen, zeig ich Ihnen gerne.

Alles aus dem Bereich Lehmbau und angrenzenden Gewerken, gerne mit Grundofenbau und vielen Verputzarten (Unterputze, Feinputze, Lehmfarben), mit Ornamente, Strukturputzen mit pigment- und abriebfesten Zuschlagstoffen usw. aus Grubenlehm und Probepackungen von verschiedenen Anbietern.

Unkostenbeitrag: 399€, Theorie und Praxis, Kost und Logis.

Weitere Termine in 2021:

  • (9.-11. April)
  • (14.-16. Mai)
  • (25.-27. Juni)
  • 13.-15. August

Nach dem Lehmbaukurs mache ich ein-zwei Bauwochen. Wer will kann daran teilnehmen.

Anmeldung: Bitte schriftlich per E-Mail anmelden. Ich sende Ihnen dann die Anmeldeformalitäten zu.

August 2021

27283 Verden (Aller)

Tadelakt

Bildungswerkstatt für nachhaltige Entwicklung e.V. (BiWeNa)

Tadelakt ist ein traditioneller marokkanischer Kalkglanzputz, der schon in der Antike von den Berbern entwickelt wurde und sich heute in Europa immer mehr an Beliebtheit…

Tadelakt ist ein traditioneller marokkanischer Kalkglanzputz, der schon in der Antike von den Berbern entwickelt wurde und sich heute in Europa immer mehr an Beliebtheit erfreut, da man mit ihm hochwertige, wasserfeste Oberflächen individuell und dekorativ gestalten kann.

Da die Verarbeitung von Tadelakt neben handwerklichem Geschick auch gute Materialkenntnisse erfordert, welche beide in diesem Kurs vermittelt wird, richtet sich der dreitägige Baustellenkurs daher sowohl an geübte Laien als auch an HandwerkerInnen, die mehr über diese faszinierende Technik erfahren wollen.

Dozent:
Piet Karlstedt (Bau-Ing., Maurermeister, Lehmbauer)

Seminargebühren:
490,00 €

17398 Kagendorf vor Usedom

Lehmbaukurs im Kastanienhof

Beatrice Ortlepp / lehmbaukurse.de

Erleben und erlernen Sie etwas Außergewöhnliches und entdecken Sie vor Usedom in einem Lehmbaukurs die alten Lehmbauweisen unter professioneller Anweisung.

Lehmbaukurs von Beatrice Ortlepp / lehmbaukurse.de

Erleben und erlernen Sie etwas Außergewöhnliches und entdecken Sie vor Usedom in einem Lehmbaukurs die alten Lehmbauweisen unter professioneller Anweisung.

Lehmbaukurse im alten Bauernhaus, dem Lehmbau-Objekt vor der Ostsee (Insel Usedom), sind dafür da, alle Wandarten kennen zu lernen und einige auszuprobieren, viele Putzarten anwenden zu können und Ornamentgestaltung mit Lehm zu lernen. Wir haben innen 100m² Spielwiese und drei Außenschaubaustellen.

Wir gehen die Sache mit Liebe und Verstand an. Was Sie lernen wollen, zeig ich Ihnen gerne.

Alles aus dem Bereich Lehmbau und angrenzenden Gewerken, gerne mit Grundofenbau und vielen Verputzarten (Unterputze, Feinputze, Lehmfarben), mit Ornamente, Strukturputzen mit pigment- und abriebfesten Zuschlagstoffen usw. aus Grubenlehm und Probepackungen von verschiedenen Anbietern.

Unkostenbeitrag: 399€, Theorie und Praxis, Kost und Logis.

Weitere Termine in 2021:

  • (9.-11. April)
  • (14.-16. Mai)
  • (25.-27. Juni)
  • (9.-11. Juli)

Nach dem Lehmbaukurs mache ich ein-zwei Bauwochen. Wer will kann daran teilnehmen.

Anmeldung: Bitte schriftlich per E-Mail anmelden. Ich sende Ihnen dann die Anmeldeformalitäten zu.

27283 Verden (Aller)

Einführung in den Lehmbau

Bildungswerkstatt für nachhaltige Entwicklung e.V. (BiWeNa)

In diesem Seminar wollen wir sowohl die Faszination als auch die grundlegenden Techniken des Bauens mit Lehm vermitteln. Der weitaus größte Teil des Kurses wird…

In diesem Seminar wollen wir sowohl die Faszination als auch die grundlegenden Techniken des Bauens mit Lehm vermitteln. Der weitaus größte Teil des Kurses wird dabei praktisches Arbeiten in unserer Praxiswerkstatt sowie auf dem Freigelände beinhalten.

Dabei werden neben praktischen Übungen zur Ermittlung der Materialeigenschaften verschiedene Lehmbautechniken in Kleingruppen unterrichtet:

  • Die Herstellung von handgefertigten Lehmsteinen
  • Das Füllen von Gefachen mit Leichtlehm und Lehmsteinen
  • Das Mauern eines schalungsfreien Gewölbes
  • Das Stampfen von Lehmwänden
  • Das Verputzen von Lehmoberflächen.

Der Kurs ist offen für alle Menschen, die Spaß und Interesse daran haben, sich fünf Tage mit dem Baustoff Lehm zu beschäftigen. Für das Seminar sind keinerlei Grundvoraussetzungen nötig.

Dozent:
Dipl.-Ing. Dittmar Hecken

Seminargebühren:
570,00 €

27283 Verden (Aller)

Einführung in den Strohbau

Bildungswerkstatt für nachhaltige Entwicklung e.V. (BiWeNa)

In diesem Seminar werden einerseits in Vorträgen das theoretische Hintergrundwissen über den Strohbau vermittelt und andererseits in praktischen Übungseinheiten in unserer Werkhalle den Einbau von…

In diesem Seminar werden einerseits in Vorträgen das theoretische Hintergrundwissen über den Strohbau vermittelt und andererseits in praktischen Übungseinheiten in unserer Werkhalle den Einbau von Strohballen in Holzrahmen und das Verputzen der Ballen mit Lehm und Kalk praktiziert.

Das Seminar richtet sich an alle, die nicht nur theoretisch, sondern vor allem praktisch etwas über den Strohballenbau lernen und erfahren wollen.

Der Strohbau erfährt eine immer steigende Beliebtheit und Verbreitung in Deutschland. Die Strohballen werden dabei als Wärmedämmung zwischen einer Holzkonstruktion verwendet (nichtlastragende Strohballenbau), mit dem Vorteil, eines preiswerten, ökologischen, gut dämmenden und weit verfügbaren, also nachhaltigen Baustoffes.

Die mit Strohballen gedämmten Wände und Dächer erreichen nicht nur höchsten Dämmstandard, sondern verbrauchen im Vergleich zu anderen Dämmstoffen ganz wenig Energie bei ihrer Herstellung. Zu dem speichern sie CO2, im Gegensatz zu anderen Dämmstoffen, die viel CO2 bei der Herstellung emittieren.

Dozenten: Dipl.-Ing. Dittmar Hecken und Michael Fischer

Seminarkosten: 600,00 €